Kategorien
Erziehung

Welpen-Gruppe (wöchentlich)

Hurra, der Welpe ist da!

Der Hund ist ein Welpe bis ca. zur 20. Lebenswoche. In dieser Phase lernen die Hunde sehr intensiv. Es ist die wichtigste Entwicklungsphase der Welpen in Bezug auf Sozialverhalten mit anderen Hunden und Menschen sowie mit allen Faktoren ihrer Umwelt.

Deshalb sollte bei der Anschaffung eines Welpen auch immer der Besuch eines Welpenkurses bedacht werden.

Hier dürfen die Welpen miteinander spielen und gemeinsam ihre Umwelt erkunden. Außerdem stehe ich für alle Themen rund um den Welpen zur Verfügung. Maximal 6 Welpen pro / Gruppe.

Die Teilnahme an der Gruppenstunde kostet 16,00 Euro (inkl. 19% Umsatzsteuer).

Die Welpengruppe findet nach Bedarf und Nachfrage samstags bzw. sonntags nachmittags statt.

Kategorien
Erziehung Kurs Gruppe

Social Walk (wöchentlich)

Social Walk
Fällt es euch schwer, auf dem Spaziergang anderen Menschen mit Hunden zu begegnen? Dann seid ihr hier genau richtig. Das Angebot richtet sich an Hunde, die an der Leine bellen oder zerren, wenn sie andere Hunde sehen. Willkommen sind alle Hunde egal ob “nett” oder unverträglich.
Wir üben kontrolliertes Gehen an der Leine, Alternativ-Verhalten und Hundebegegnungen. Es handelt sich um keinen festen Kurs sondern eine offene Gruppe. Unsere Treffpunkte wechseln wöchentlich.

Termine:

  • montags um 16:30 Uhr (Treffpunkt Brake)
  • montags um 19:30 Uhr (Treffpunkt Rodenkirchen/Elsfleth im Wechsel)
  • dienstags um 19:30 Uhr (Treffpunkt Elsfleth)
  • freitags um 10:30 Uhr (Treffpunkt Elsfleth/Berne/Brake im Wechsel)
  • freitags um 19:00 Uhr (Treffpunkt Elsfleth/Berne im Wechsel)
  • samstags um 17:30 Uhr (Treffpunkt Elsfleth/Brake im Wechsel)

Die Teilnahme kostet 16,00 (inkl. 19% Umsatzsteuer) Euro / je Stunde. Um vorherige Anmeldung wird gebeten.

Kategorien
Erziehung

Familienhunde (wöchentlich)

Familienhunde-Training:

Das Familien-Hunde-Training ist in sieben Module unterteilt. Jedes Thema wird für ca. 6 Wochen bearbeitet. Ob du an allen Trainings teilnehmen möchtest, oder nur einzelne Module für dich interessant sind, entscheidest du selbst.

Das Training findet in der Regel an unterschiedlichen Orten in der Öffentlichkeit statt.

Fragen zu Kurszeiten und Abrechnung beantworte ich gern auf Anfrage

Sitz, Platz, Bleib!

In diesem Modul geht es darum, dass die Hunde lernen, zu sitzen bzw. sich hinzulegen und auch so zu bleiben. Besonders schwer fällt dies den Hunden, wenn wir andere Hunde treffen, wenn Bälle fliegen, bei Sichtung von Wild und in Begrüßungssituationen. Hier werden die Grundlagen gelegt und der Ablenkungsgrad gesteigert.

Leinenführigkeit

Du möchtest mit deinem Hund an lockerer Leine gehen. Dann sollte dein Hund lernen, sich an dir zu orientieren. Dann gibt es verschiedene Strategien, mit denen dein Hund lernt, dass es sich lohnt, bei dir zu bleiben – auch bei Ablenkung. Wir geben Aufgaben, wir nutzen unsere Körpersprache und wir zeigen dem Hund Alternativen zum unerwünschten Verhalten.

Anti-Giftköder-Training

Frei nach dem Motto “Friss nicht was auf dem Boden liegt” benötigen wir eine Strategie unseren Hund erfolgreich davon abzuhalten, Unverdauliches oder gar Gift-Köder zu fressen. Ein “Nein” ist meist schon ganz gut, aber wenn das setzt voraus, dass wir zuerst sehen, was unser Hund apetitlich findet. Wir erarbeiten in diesem Kurs, wie unser Hund bei dem Finden von Dingen auf dem Boden ein alternatives Verhalten zeigen kann. Außerdem gehört ein “Ausspucken” ebenfalls zum Training.

Verlässlicher Rückruf

Stell dir vor, du gehst mit deinem Hund spazieren. Du rufst ihn, er dreht sich auf dem Absatz um und kommt in freudiger Erwartung zu dir zurück, setzt sich neben dich hin und wartet so lange, bis du ihm sagst, dass er sich wieder in Bewegung setzen darf. Der verlässliche Rückruf des Hundes ist eines der wichtigsten Signale, die ein Hund kennen sollte. Und trotzdem tun wir uns sehr schwer damit, unseren Hund verlässlich abzurufen. In diesem Modul werden wir den Rückruf kleinschrittig aufbauen.

Unerwünschtes Jagdverhalten

Du hast einen Hund, dem es Spaß macht, zu jagen? Wenn dein Hund Rehe oder Hasen sieht, kannst du ihn nicht halten? Dein Hund hat die Veranlagung zum Jagen und du möchtetest frühzeitig die richtigen Weichen stellen? Dann lass uns gemeinsam an dem Thema arbeiten! In diesem Modul geht es um Impulskontrolle, Rückruf, Alternativ-Verhalten und artgerechte Auslastung für deinen jagdlich motivierten Hund.

Hündische Kommunikation / Aggressionsverhalten

Dieses Modul ist für dich interessant, wenn du die Sprache der Hunde besser verstehen möchtest, wenn du lernen möchtest, fremde Hunde von dir und deinem Hund fernzuhalten, wie man einen Maulkorb auftrainert und in welchen Zusammenhängen es zu Aggressionsverhalten kommen kann. Neben praktischen Übungen werden wir per Video-Analyse das Verhalten der Hunde unter die Lupe nehmen.

Ruhe, Entspannung, Stressabbau, Konzentration, Bindung

Deinem Hund fällt es schwer, zur Ruhe zu kommen, ist nervös und unkonzentriert? Dann ist er wahrscheinlich schnell übermäßig gestresst. In diesem Modul zeige ich verschiedene Möglichkeiten, das Stresslevel bei Hunden herunter zu fahren, die Konzentrationsfähigkeit zu steigern und allgemein mehr Ruhe in das Zusammenleben mit dem Hund zu bringen. Gleichzeitig sind alle Übungen auch bindungsfördernd und machen deinen Hund und dich zu einem harmonischen Team.

Kategorien
Auslastung Erziehung

Schul-AG

Schul-AG:

Seit Beginn des Schuljahres 2021 ist fair dinkum Hundetraining einmal in der Woche an der Comenius-Schule in Berne.

Hier führe ich im Rahmen des Ganztags-Angebots die Schul-AG “Kids & Dogs” durch. Meine Kunden kommen mit ihren Hunden zur Schule und die Grundschüler können sich mit den Hunden beschäftigen.

Das Thema der Einheit wird von mir vorgegeben. Zum Start jeder Einheit gibt es einen kleinen Spaziergang. Danach machen wir Schnüffelspiele, bringen den Hunden Tricks bei, spielen “Hund ärgere dich nicht” oder lassen die Hunde suchen. 

Neben dem Spaßfaktor gibt es natürlich auch einen Lerninhalt. Die Kinder sollen den achtsamen und respektvollen Umgang mit Hunden lernen. Sie sollen erfahren, wie man sich sinnvoll mit Hunden beschäftigt und wie Hunde in verschiedenen Situationen reagieren.

Somit trägt diese Schul-AG nicht nur zur Beschäftigung aller Beteiligten bei, sondern leistet wertvolle Präventionsarbeit in Bezug auf Kinder im Umgang mit Hunden um u. a. Beißvorfälle, Traumata und Ängste zu vermeiden.